Schlecht, Otto u.a.: 30 Jahre Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

128 Seiten, Paperback

Der Sachverständigenrat ist seit mehr als 30 Jahren eine Institution in Deutschland für Analyse und Prognose der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Fast ehrfürchtig wird von den Mitgliedern als den „Fünf Weisen" gesprochen. Dennoch scheinen seine Mahnungen, Warnungen und ordnungspolitischen Botschaften immer weniger Gehör bei den jeweils Verantwortung Tragenden zu finden. Auch scheint die öffentliche Wahrnehmung auf wenige Tage anläßlich der Präsentation seiner Jahresgutachten beschränkt zu sein. Ist dies nur ein Problem des Sachverständigenrates oder der wissenschaftlichen Politikberatung allgemein? Lassen sich durch gesetzliche, organisatorische oder Änderungen in der Selbstdarstellung des Sachverständi-genrates Verbesserungen erreichen? Zu diesen Fragen nehmen ehemalige Ratsmitglieder, Wissenschaftler, Vertreter aus Wirtschaft, Gewerkschaften und Behörden sowie Fachjournalisten kompetent und kritisch Stellung.

I. Möglichkeiten und Grenzen wissenschaftlicher
Politikberatung - Erwartungen der Wirtschaftspolitik
Johann Eekhoff

An der Schnittstelle zwischen wissenschaftlicher Beratung und politischer Umsetzung
Otto Schlecht

Aus der Anfangszeit des Rates
Herbert Giersch

Wissenschaft im Bannkreis der Politik
Kurt Schmidt

Schwierigkeit neutraler Begutachtung
Hans-Jürgen Krupp

Durchsetzbarkeit von wissenschaftlichen Empfehlungen
Bernhard Filusch

II. Der Sachverständigenrat im Umfeld wissenschaftlicher Beratung
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung
Lutz Hoffmann

HWWA-Institut für Wirtschaftsforschung
Hans-Jürgen Schmahl

ifo Institut für Wirtschaftsforschung
Gernot Nerb

Institut für Wirtschaftsforschung Halle
Manfred Wegner

Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung
Ullrich Heilemann

Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft
Norbert Kloten

Institut der deutschen Wirtschaft
Manfred Lennings

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut des DGB (WSI)
Werner Meißner /Arne Heise

Der Rat im Wettbewerb mit anderen Beratungsgremien
Ulrich van Suntum

III. Einflußnahme auf die öffentliche Meinung
Schwierigkeiten einer leserfreundlichen Gestaltung wissenschaftlicher Gutachten
Kurt Schmidt

Plädoyer für klare Botschaften und bessere Außenwirkung
Ernst-Moritz Lipp

Prüfsteine für deutsche Wirtschaftspolitik im Ausland
Günter Albrecht

Die Medien als Mittler
Elga Lehari

Echo der Printmedien auf das Jahresgutachten 1993/94
Martin Lambert

IV. Überlegungen zur Verbesserung der Arbeit des Sachverständigenrates
Stimmt die gesetzliche Zielvorgabe des Rates noch?
Hans K. Schneider

Es fehlt ein Rat, der im Sinne von Ludwig Erhard wirkt
Horst Friedrich Wünsche

Das Gesetz von 1963 ist antiquiert
Rudolf Hickel

Die Gutachten aus Gewerkschaftssicht
Hartmut Görgens

Hauptamtliche Sachverständige?
Kurt Schmidt

Sachverstand ist Wissen plus Erfahrung
Ulrich van Suntum

Resümee
Der Sachverständigenrat - Erfahrungen und Lehren nach 30 Jahren
Otto Schlecht

Autoren